Nanook Of The North

Mit „Nanook Of The North“ (Nanuk der Eskimo) schuf Robert Flaherty zugleich ein Genre und einen Stil, deren Meister er selbst blieb.

Er schildert das Leben der kanadischen Eskimos nicht abstrahierend, in der Manier üblicher Dokumentarfilme, sondern am konkreten Einzelfall.
In den Jahren 1920/21 zog Flaherty im Auftrag einer amerikanischen Pelzfirma in die Sub-Arktis, um in kaum erschlossenen Schneewüsten das Bildmaterial für diesen zu sammeln.

Seitdem ist „Nanook Of The North“ aus der Geschichte der siebten Kunst nicht mehr wegzudenken. (Quelle: Film-Dienst, Oktober 1952)

 

Rokin

Rokin (Hot Source) interpretiert den Film mit atmosphärischen Instrumental Down Beats musikalisch unverwechselbar und neu.

Live DJ-Set: Instrumental DownBeats / Teil des DJ-Kollektivs Hot Source