Celluloid trifft Vinyl
Audio trifft Visual
Stummfilm trifft DJ



„Symbiose bedeutet das Zusammenleben artverschiedener, aneinander angepasster Organismen zu gegenseitigem Nutzen.“



Bei dem Projekt stummfilm:dj entsteht eine Symbiose der besonderen Art, wenn zwei artverschiedene Welten kollidieren, indem alte Celluloid-Filme mit neuer Vinylmusik kombiniert werden. Dabei prägt der Film den DJ und der DJ prägt den Film. Diese Symbiose zweier analoger Medien schafft Synergien zwischen vergangener visueller und aktueller auditiver Kunst und trotzt dabei dem heutigen digitalen Status quo, gibt dem Film ein ganz neues Erscheinungsbild und lässt den Zuschauer den Film neu erleben.

 

„Zeit­genössische Clubkultur unterschiedlichster Couleur trifft auf die Anfänge des Films, verleiht diesem eine Frischzellenkur und präsentiert gleichzeitig die Arbeit eines DJs in einem außer­gewöhnlichen Kontext.

“stummfilm:dj war bereits zu Gast bei: Goethe Institut Cairo, Fusion Festival 2009, Japanisches Kulturinstitut, Kurzfilmtage Oberhausen, Black Box Düsseldorf, Kölner Kino Nächte, Salon des Amateurs, Filmforum NRW, interim eins u.a.